Fanclub Deutsche Hockey-Nationalmannschaften
News

Honamas EUROPAMEISTER

17.01.2016

Die Herren Nationalmannschaft holt sich bei der Hallen EM in Prag die Goldmedaille

PRAQUE - EuroHockey Indoor Championship (Men) AUT v GER (Final) 1-3 Germany European Champion Foto: Germany team picture. FFU PRESS AGENCY COPYRIGHT FRANK UIJLENBROEK

Die HONAMAS starteten erfolgreich in die Hallen-Europameisterschaft und sicherten sich gegen die Mannschaft aus Polen ihre ersten drei Punkte. Nach einem eher verhaltenen Start führte die Mannschaft von Trainer Stefan Kermas das Spiel durchweg an. Durch Tore von Herzbruch (2), Woesch und Schmidt konnten die Deutschen Herren als völlig ungefährdet den ersten Turniersieg einfahren.

 

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner am Nachmittag Russland. Das Team hatten Vormittags bereits die Schweizer mit 4:2 geschlagen. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen kippte Mitte der zweiten Hälfte zu Gunsten der HONAMAS. Auch der Versuch mit Überzahl das Ergebnis noch zu drehen gelang den Russen nicht sodass die deutschen Herren am Ende mit zwei Siegen aus dem ersten Turniertag rausgehen. Die Tore gegen Russland erzielten Herzbruch (4), Schmid (2), Schulz-Linkolt und Liez. 

 

Im letzten Gruppenspiel trafen die HONAMAS auf die Mannschaft aus Schweiz, was sich als eine machbare Aufgabe herausstellte. Mit einem klaren 7:3 machten die deutschen Herren den Gruppensieg perfekt und zogen ungeschlagen in das Halbfinale gegen Gastgeber Tschechien ein.

 

Das Halbfinale gegen Gastgeber Tschechien lebte von der Atmosphäre. Beide Teams, motiviert durch zahlreiche Fangesänge schenkten sich nichts und bestritten ein Spiel auf Augenhöhe. in den zweiten 20 Minuten konnte das deutsche Team ihre Qualität unter Beweis stellen und souverän in das Finale um die Europameisterschaft einziehen.

Das Finale sollte also die Krönung des Turniers werden. Gegner waren die stark aufspielenden Österreicher, rund um Shooting-Star Michael Körper. Die HONAMAS starteten denkbar gut in die Partie und konnten früh in Führung gehen. Der angesprochene Michael Körper glich kurz danach zum 1:1 aus, welches Ergebnis die Partie lange prägte. In Hälfte zwei dominierte das deutsche Herrenteam das Spiel und setzte sich so die Krone Europas auf. Die weiteren Torschützen waren Linus Butt und der Topscorer des Turniers Timm Herzbruch.

Neben dem Titel des Europameister wurden Andreas Speck (Bester Torwart) und Timm Herzbruch (Bester Spieler) individuell geehrt!

>> Hier geht es zu Fotogalerie!